Christoph

24, aus Oberhaching

Mir bedeutet Weihnachten auf jeden Fall daheim zu sein, das ist mir wichtig, bei der Familie, lauter so Klassiker. Ich bin kein Kirchgänger, aber ich genieße es schon das eine mal, wenn ich da bin, um mir die Messe anzuhören.

 

Das ist mir an dem speziellen Tag schon immer wichtig. Rituale würde ich sagen, es ist ja immer derselbe Ablauf. Ich habe dieses Jahr lange hier gearbeitet auf dem Christkindlmarkt, da habe ich mich seit langem wieder richtig auf Weihnachten gefreut, weil dann die Arbeit vorbei ist. 

Ich bin gerade beruflich ein bisschen auf der Suche, da wünsche mir, dass ich vielleicht über die Feiertage ein bisschen zur Ruhe komme und mich orientieren kann.

 

Dass es keinen Stress gibt zu Hause über die Zeit, dass alle gechillt bleiben, dass sich nicht alle anstecken lassen von dem ganzen Trubel, sondern die Zeit ein bisschen mehr genießen können. Dass ich Zeit mit meinem Bruder verbringen kann. Ich feiere am 24. nur wir, Mama, Papa und mein Bruder. Am 25. fahren wir zur Oma, da gibt es Käsefondue. Und am 26. zum anderen Teil der Familie, da ist die Oma leider schon gestorben, aber wir treffen uns trotzdem im alten Haus und feiern dann da ein bisschen. 

English

Christmas definitely means being at home for me, that's important to me, with the family, just classics. I am not a churchgoer, but I enjoy it one time when I am there to listen to the Mass.

 

That has always been important to me on the special day. I would say rituals, it's always the same process. I worked here for a long time at the Christkindlmarkt, I was really looking forward to Christmas for a long time, because then the work is over.

I am currently looking for a little bit professionally, so I hope that I can relax a little over the holidays and find my bearings.

 

That there is no stress at home over time, that everyone stays chilled, that not everyone is infected by all the hustle and bustle, but that they can enjoy the time a bit more. That I can spend time with my brother. I only celebrate on the 24th, mom, dad and my brother. On the 25th we drive to Grandma, there is cheese fondue. And on the 26th part of the family, unfortunately, the grandmother already died, but we still meet in the old house and then celebrate a bit.